Presse

Spritzeisbahn 2018

  • Bürger

Seit Ende voriger Woche - mit Beginn der jetzt herrschenden Kälteperiode - hat die Stadtverwaltung darüber befunden, ob wir die geplante Eisbahn aufbauen oder nicht. Im Ergebnis haben wir uns dagegen ausgesprochen. Die Entscheidung hat vor allem wirtschaftliche Gründe. Mit der entsprechenden Vorlaufzeit wäre die Eisbahn wahrscheinlich am gestrigen Montag, dem 26. Februar 2018 in Betrieb gegangen. Die Schulferien sind zu Ende, die Eisbahn sollte als Freizeitangebot in den Ferien dienen, was wetterbedingt nicht möglich war. Nach den Wetterprognosen soll es bereits ab Donnerstag dieser Woche wieder wärmer werden. Sicherlich werden die Nachttemperaturen noch im Frostbereich liegen. Durch die Märzsonne werden aber am Tage die Temperaturen das Eis zum Schmelzen bringen.

Wie wir im Stadtrat mehrfach berichtet hatten, liegt die Kostenschätzung für die Eisbahn bei ca. 7.500 Euro. Soweit wir realistisch von einer Nutzungszeit der Eisbahn von 14 Tagen - also bis zum 12. März 2018 - ausgegangen sind, hätte das Kosten von täglich 535 Euro ergeben.

Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Die umfangreichen Vorbereitungsmaßnahmen stehen für die Ernsthaftigkeit des Projektes. Sie sollen zumindest für eine mögliche Umsetzung der Einrichtung einer Eisbahn im Außenbereich der Kita „Sperkennest“ dienen. Diese Vorstellungen sind ebenfalls mehrfach im Stadtrat vorgetragen worden.

Die aktuelle Wetterprognose, der Beginn des neuen Schulhalbjahres und die damit einhergehenden verkürzten Nutzungsmöglichkeiten für die Kinder am Nachmittag sowie die hohen täglichen Kosten haben uns im Ergebnis dazu bewogen, die Eisbahn in diesem Jahr nicht zu installieren.

Kontakt

Stadtverwaltung Oelsnitz/Vogtl.
(03 74 21) 73-0
(03 74 21) 73-111
E-Mail senden